Archiv der Kategorie: Allgemein

Solitätowieren für Queerulant_in bei „Rostige Nadel“!

Die lieben Menschen von Rostige Nadel aus Berlin laden am Wochenende vom 16. März bis 18. März 2018 zum Solitätowieren für Queerulant_in ein. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung! Wer also eh gerade über ein neues Tattoo grübelt, kann diese Chance nutzen und nicht nur ein schickes Tattoo bekommen, sondern dabei auch noch uns unterstützen 🙂 Falls Ihr Interesse habt wendet Euch direkt an Rostige Nadel über E-Mail (rostigenadel[at]gmx.de) oder Direktnachricht bei Facebook (https://www.facebook.com/pg/RostigeNadel).

Und Ihr kanntet Rostige Nadel noch gar nicht?!

http://rostigenadel.de/Bilder/rostigenadel.jpg„Rostige Nadel wurde gegründet, um einen Saferspace beim Tätowieren für queere Menschen und Freund_innen zu schaffen, um den Erfahrungen die wir in anderen Tattoostudios machen mussten, vorzubeugen. Ihr könnt den Raum mitgestalten, eure Musik mitbringen, Comics lesen und Filme schauen. Es geht vor Allem darum, dass ihr euch wohl fühlen könnt. Bringt gerne Freund_innen mit, die eure Hand halten, das einzige was nicht geht, sind Tiere.“

Mehr Infos findet Ihr auch auf der Website: http://rostigenadel.de/

Kurzinterview in woxx

Auf der Buchmesse Queeres Verlegen im November 2017 haben wir übrigens der Wochenzeitung woxx aus Luxemburg ein kleines Interview gegeben.

In dem Interview erzählen wir von den Themen in und Motivationen von Queerulant_in, wie wir organisiert sind, wie bei uns mitgearbeitet werden kann und wie die Herausgabe von Queerulant_in finanziert wird.

Das Interview kann auf der Website von woxx gehört werden:

AUDIO Queeres Verlegen (5): Queerulant_in

Queerulant_in unterstützen mir der Social Suchmaschine benefind (spuchen = spenden + suchen)

Hallo liebe*r Queerulant_in-Leser*in,

aktuell arbeiten wir ganz bienchenfleißig an Ausgabe Nr. 10 von Queerulant_in, die im Frühjahr 2018 u.a. zu dem Schwerpunktthema „Queer und Gefangenschaft“ erscheinen soll.

Um Queerulant_in zu finanzieren sind wir immer wieder auf Spenden von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen angewiesen. Dabei geht es beispielweise um Druckkosten, aber auch ganz kleine Beträge, wie Porto. Bei den vorherigen Ausgaben bekamen wir bereits viele kleinere und größere Spenden von Euch, manche haben sogar Daueraufträge eingerichtet. An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön für Eure tolle Unterstützung!

Neben den bisherigen Möglichkeiten über unser Konto oder dem Crowfunding auf leetchi.com, gibt es nun auch die Möglichkeit Queerulant_in über die Suchmaschine benefind zu unterstützen.

Wie funktioniert´s?

1. Über die Organisationen-Suche unter https://www.benefind.de/charity.php?q=queerulant_in+e.v könnt ihr Queerulant_in eingeben und auswählen.

2. Die Auswahl wird verschlüsselt in einem Cookie auf eurem Computer gespeichert bis die Auswahl geändert oder gelöscht, oder das Cookie entfernt wird.

3. Bei jeder zweiten Suchanfrage über benefind wird Queerulant_in nun 1 Cent gutgeschrieben.

Eine Suchanfrage zählt dann, sobald auf ein Suchergebnis geklickt wurde. Mehr dazu gibt es auch unter den Nutzungsbedingungen der Suchmaschine hier.
Damit könnt Ihr nun ganz einfach Queerulant_in mit Euren Recherchen in diesem Internetz unterstützen!
Lieben Gruß,
Dein Queerulant_in-Team

e_q und Queerulant_in zeigen „MAJOR!“ in Göttingen, DE (12.12.2017)

MAJOR!“ (2015) erzählt das Leben und die Kampagnen der Miss Major Griffin-Gracy, einer 75-jährigen Schwarzen trans Aktivistin.
Miss Major ist eine Veteranin der Stonewall Riots und eine Überlebende des Attika State Prison, eine ehemalige Sexarbeiterin und Menschenrechtsaktivistin. Seit den 1960er Jahren führt Miss Major politische Kämpfe im Bereich der Bürger_innenrechte, Gerechtigkeit und Gleichheit für LesbenSchwuleBiTransgender*. Dabei steht im Zentrum ihres Aktivismus der Kampf für Schwarze und People-of-Color trans Frauen, der Kampf gegen Polizeigewalt und die Brutalität der Inhaftierung von trans Frauen in Männergefängnisse. Der Film setzt sich mit Fragen nach der Gefängnis-Industrie, Polizeigewalt und Bürger_innenrechtsverletzungen auseinander und regt an zur kritischen Auseinandersetzung mit eigenen Privilegien und gesellschaftlichen Strukturen.

MAJOR! wurde auf über 60 Filmfestivals auf der ganzen Welt gezeigt und erhielt 19 Auszeichnungen für den besten Dokumentarfilm.

Der Film ist auf Englisch und wird erstmals mit deutschen Untertiteln gezeigt! Der Eintritt ist frei.

e_q ist eine lokale queer-feministische Politgruppe aus Göttingen, die sich kritisch mit gesellschaftlichen Machtverhältnissen besonders in Bezug auf Geschlecht, Körper und Klasse auseinandersetzt.

Diese Filmvorführung wird gefördert von der Magnus-Hirschfeld-Stiftung.
In Kooperation mit Queerulant_in e.V.

Datum: 12.12.2017, 20-22 Uhr.
Ort: Lumière, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen, Deutschland.
Das Lumière hat einen barrierefreien Zugang (Link zur Unterwebsite vom Kino) und rollstuhlgerechte Toiletten.

Link zur Facebook-Veranstaltung: Hier.
Link zur Facebook-Seite der Gruppe e_q: Hier.

Queerulant_in goes Queeres Verlegen … again!

Auch dieses Jahr werden wir wieder mit einem etwas kleineren Stand bei der Berliner Buchmesse Queeres Verlegen #3 sein! Am Samstag, den 18. November (11-21 Uhr) findet Queeres Verlegen im Südblock, Admiralstr. 1-2, 10999 Berlin, statt. Falls ihr uns also kennenlernen wollt, ein wenig Merch abstauben, in Queerulant_in blättern, Fragen oder Anregungen habt… dort habt ihr die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Queeres Verlegen ist eine „feministische Buchmesse queerer Verlage und Akteur_innen – zum Lesen, Zuhören, Diskutieren und Netzwerken“

Auszug aus der Facebook-Veranstaltung:
„Die Veranstaltung bietet publizierenden und lesenden Menschen Raum für Vernetzung und inhaltlichen Austausch über politische, inhaltliche und alltagspraktische Themen des queeren Publizierens.
Unabhängige, queer-feministische Verlage und Publizierende präsentieren ihre Arbeit in Berlin – darunter Projekte aus Südafrika, der Türkei, Österreich und Deutschland:

an_schläge, Atelier 9 ¾, b_books, Brav_a, edition assemblage, fiber, international woman’s space berlin, KAOS GL, Krug & Schadenberg, MaThoko’s Books, Männerschwarm, Queerulant_in, Queer Trash Distro, Querverlag, SchwarzRund, The Irksome Institute, TriQ, w_orten & meer, Zaglossus Verlag u.a.

Das umfangreiche Programm für Kinder und Erwachsene findet ihr auf unserer website
http://www.queeres-verlegen.org/programm/

Wir sind auf jedenfall wieder sehr gespannt und freuen uns auf euch!

http://www.queeres-verlegen.org/

Das Gewinnspiel aus Ausgabe 9 (Gewinne)

In Ausgabe 9 von Queerulant_in hatten wir mal wieder ein Gewinnspiel mit dabei. Zu bezwingen gab es ein Kreuzworträtsel und zu gewinnen gab es Trans*-Awareness-Poster ODER einen exklusiven, momentan nicht käuflich erwerbbaren Queerulant_in-Stoffbeutel.

Teilgenommen haben knapp 20 Personen aus Deutschland und Österreich. Wir haben uns dafür entschieden, dass einfach alle Teilnehmer*innen gewonnen haben und einfach auch alle Gewinne erhalten. Wir wünschen viel Spaß mit den Trans*-Awareness-Postern, Queerulant_in-Aufklebern und den Queerulant_in-Stoffbeuteln, welche die Gewinner*innen in den nächsten Tagen erreichen werden. 🙂

Falls die Stoffbeutel irgendwann gegen Spende oder käuflich erwerbbar erhältlich sein werden, werden wir euch hier, auf unserem Twitter-Account und auf Facebook darüber informieren! 🙂

Schwerpunkt-Thema: Trans* Aktivismus! (Call)

Schwerpunkt-Thema: Trans* Aktivismus!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, arbeiten wir schon seit einigen Wochen an der kommenden 10. Ausgabe von Queerulant_in! Zu unserem ersten Schwerpunktthema „Queer und Gefangenschaft“ kommt jetzt noch ein weiteres dazu:

Unser zweiter Schwerpunkt für die kommende Ausgabe von Queerulant_in ist das Thema Trans*Aktivismus. Wir wollen von euch wissen, welche Formen des Aktivismus ihr wählt im Kampf gegen das Cis-tem, im Streben um eine Welt, in der trans* Leute nicht in Schablonen gezwängt und als ‚falsch‘ abgestempelt werden. Zeichnen, Podcasts machen, im Bett liegen bleiben, Twittern, mit Freund_innen quatschen, Aufklärungsarbeit, Kuchen backen, und und und… Aktivismus ist so viel mehr als auf Demos gehen!
Schickt uns eure Texte, Comics, Rezepte, Fotocollagen oder was ihr wollt 🙂

Bei Interesse, schreibt uns einfach eine kurze E-Mail, damit wir wissen, auf was wir uns einstellen können und, wie viele Seiten gebraucht werden. Wenn ihr noch Fragen haben solltet, unterstützen wir gerne mit Antworten und unserer Handreichung zur Artikel-Erstellung. Wir brauchen eure Stimmen, Meinungen, Erfahrungen! Dabei sind bereits erfolgte Veröffentlichungen oder Schreib-Erfahrung absolut keine Voraussetzung dafür, in Queerulant_in zu erscheinen!
Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, uns via E-Mail zu kontaktieren, könnt ihr uns auch auf postalischem Wege erreichen. Unsere Kontaktdaten findet ihr weiter unten. Wir freuen uns auf eure Nachrichten 🙂 Die Deadline für fertige Beiträge ist 15.08.2017.

E-Mail: kontakt @ queerulantin .de
Post-Adresse: Queerulant_in, Postfach 11 01 60, 35346 Gießen

8 neue Auslageorte (Schwerin, Offenbach, Jena, Darmstadt, Freiburg, Wien, Berlin, Hamburg)

Wir arbeiten mit hochtouren an der nächsten Ausgabe von Queerulant_in, welche jedoch noch ein paar Monatchen bis zur Fertigstellung brauchen wird. Und IDAHOBIT war auch schon wieder. Zusätzlich gibt es ‚wieder‘ 8 neue Orte an denen Queerulant_in jetzt schon oder ab der nächsten Veröffentlichung ausliegt.
Ganz neu mit dabei als Auslage-Städte sind die Städte Schwerin und Offenbach und weiterhin mit dabei sind Jena, Darmstadt, Freiburg, Wien, Berlin, Hamburg. <3

Zusätzlich gibt es wieder einen Bonus-Auslageort in Hannover, denn hier liegt Queerulant_in schon längere Zeit aus, jedoch war der Ort bislang nicht in unserer Auslageorte-Karte aufgeführt. Daher aber auch wieder der Hinweis: Wenn euch irgendwelche Auslageorte auffallen, die nicht stimmen oder Auslageorte fehlen, die aber existieren, bitte schreibt uns eine kurze Hinweis-Nachricht. 🙂

Genaueres findet ihr weiter unten.

Unsere Auslageorte-Seite und die dazugehörige Open-Street-Map wurden aktualisiert.

Die 8 neuen Auslage-Orte im Detail:

FöCa
Tennenbacher Str. 4
79106 Freiburg
https://www.facebook.com/ForsterCafe/

Multiversum
Bieberer Str. 13
63065 Offenbach
http://multiversum.blogsport.de/

Bei Veranstaltungen der Raccoons Konzertgruppe in der Oetinger Villa:
Kranichsteiner Strasse 81
64289 Darmstadt
http://waschbaerbandexdarmstadt.blogsport.de/

Komplex Schwerin
Pfaffenstraße 4
19055 Schwerin
https://komplex-schwerin.de/

Kampnagel – Internationales Zentrum für Schönere Künste
Jarrestraße 20
22303 Hamburg
http://www.kampnagel.de/de/home/

[InterALesTransBi]*-Referat AStA FU
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin
https://www.astafu.de/lesben

Auf Veranstaltungen vom Referat Queer-Paradies der FSU Jena:
Carl-Zeiss-Str. 3
07743 Jena
http://queerparadies.blogsport.de/

Cafe Bar Lazy Life
Burggasse 44
1070 Wien
http://www.lazylife.at/

Bonus-Auslageort:

Vielfaltzentrale e.V. – Andersraum
Asternstraße 2
30167 Hannover
http://www.andersraum.de/

9 neue Auslageorte (Wels, Jena, Neubrandenburg, Strausberg, Duisburg…)

Wie das immer so schnell geht. Nun ist schon Februar. Und mittlerweile gibt es ‚wieder‘ 9 neue Orte an denen Queerulant_in jetzt schon oder zeitnah ausliegt.
Ganz neu mit dabei als Auslage-Städte sind die Städte Wels, Jena, Neubrandenburg, Strausberg und Duisburg. Weiterhin gibt es nun auch neue Auslageorte in Berlin, Wien, Freiburg und Potsdam. <3 Genaueres findet ihr weiter unten.

Unsere Auslageorte-Seite und die dazugehörige Open-Street-Map wurden aktualisiert.

Die 9 neuen Auslage-Orte im Detail:

Das Horte (Soziales Zentrum)
Peter-Göring-Straße 25
15344 Strausberg
horte-srb.de

Rosa Antifa Wien
Infotisch in der
Wipplingerstrasse 23,
1010 Wien
http://www.wipplinger23.org/

Infoladen Wels
Altstadt 4
4600 Wels (Österreich)
https://kvinfoladenwels.wordpress.com/

Infoladen Jena
Schillergäßchen 5
07745 Jena
http://infoladenjena.blogsport.de/

Archiv für alternatives Schrifttum
Kultur- und Freizeitzentrum Rheinhausen
Schwarzenberger Str. 147
47226 Duisburg
http://afas-archiv.de/

Kyosk / Interym
Adlerstr. 2a
79100 Freiburg

Größenwahn (K9)
Kinzigstraße 9
10247 Berlin
http://www.kinzig9.de/gwl.html

AStA Potsdam
Am Neuen Palais 10,
Haus 6, Raum 0.16,
14469 Potsdam
https://astaup.de/

Alternatives Jugendzentrum e.V.
Seestraße 12
17033 Neubrandenburg (Broda)
www.ajz-nb.de

9 neue Auslageorte (Salzburg, Nürnberg, Bayreuth, Mannheim …)

Sooo… Zum Jahresausgang melden wir uns nochmal mit ein paar neuen Auslageorten. 9 neue Orte kommen jetzt schon oder im Januar 2017 dazu.
Sehr freuen wir uns über die Auslageorte in Städten, in denen es bislang keine öffentlichen Auslageorte gab: Dazu zählen „Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur“ und „AStA TH Nürnberg“ in Nürnberg, sowie der Infoladen in Salzburg, das JUZ in Mannheim und die Veranstaltungsorte des „AK Queer Bayreuth“. Genaueres findet ihr weiter unten.

Unsere Auslageorte-Seite und die dazugehörige Open-Street-Map wurden aktualisiert.

Die 9 neuen Auslage-Orte im Detail:

Infoladen Salzburg
Lasserstraße 26
5020 Salzburg
https://infoladensalzburg.wordpress.com/

Z-Bau – Haus für Gegenwartskultur
Frankenstr. 200
90461 Nürnberg
http://z-bau.com

Jugendzentrum in Selbstverwaltung Friedrich Dürr (JUZ)
Käthe-Kollwitz-Str. 2-4
68169 Mannheim
http://juz-mannheim.de

FH Bielefeld AStA Lesbenreferat
Interaktion 1
33619 Bielefeld
https://www.facebook.com/Lesbenreferat.FHBielefeld/

Lu 15 e.V.
Ludwigstr. 15
72072 Tübingen
https://lu15.de/

AStA Marburg – Referat für Geschlechterpolitik
Erlenring 5
35037 Marburg
https://mirror.asta-marburg.de/Geschlechterpolitikreferat

AK Queer Bayreuth
Auf Veranstaltungen des AK Queer Bayreuth
https://queergenderbayreuth.wordpress.com/

Jugendinformationszentrum
Oberanger 6
80331 München
http://www.jiz-muenchen.de/

AStA TH Nürnberg GSO
Auslage auf dem Flyertisch vor dem Raum KV.113 (AStA) in der
Liebigstraße 6
90489 Nürnberg
https://asta.th-nuernberg.de