Archiv der Kategorie: Aussenwirkung

Queerulant_in goes Queere Buchmesse #2

Wir werden übrigens mit einem Stand bei der Berliner Buchmesse Queeres Verlegen #2 am Samstag, den 26. November sein! Falls ihr uns also kennenlernen wollt, ein wenig Merch abstauben, in Queerulant_in blättern, Fragen oder Anregungen habt… dort habt ihr die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Queeres Verlegen ist eine „feministische Buchmesse queerer Verlage und Akteur_innen – zum Lesen, Zuhören, Diskutieren und Netzwerken“

Weitere Informationen bekommt ihr mit der Zeit noch .

Wir sind auf jedenfall schon gespannt!

http://www.queeres-verlegen.org/

Leider ist uns da ein Fehler unterlaufen

Leider ist uns da ein Fehler unterlaufen (mal wieder)

In der Ausgabe 8 haben wir in einer Stellungnahme auf S.59 bekannt gegeben, dass wir den Eintrag „Cis“ im Glossar überarbeitet haben, sodass er nicht mehr auf Volkmar Sigusch Bezug nimmt. Die tatsächliche Umsetzung ist uns allerdings durch die Lappen gegangen. Wir bitten dies zu entschuldigen und können euch versichern: In Ausgabe 9 wird wie angekündigt ein überarbeiteter Glossar-Eintrag erscheinen.

Die aktuelle Online-Versionen in PDF (mit und ohne Design) wurden jedoch bereits mit der neuen Definition ausgestattet. 🙂

Urlaubs-Hinweis (Abo)

Damit ihr bescheid wisst: Bis Samstag (08.08.2015) könnt ihr uns noch Abo-Anfragen schicken, die wir dann noch bearbeiten können. Danach ist die Person, die sich hauptsächlich um die Abos und Verschickungen kümmert im Urlaub und kann eure Mails erst wieder ab dem 01.09.2015 beantworten.
Andere Anfragen werden jedoch in diesem Zeitraum trotzdem bearbeitet.

Wie du Trans*-Personen unterstützen kannst! (Plakat)

Kurzfassung dieses Blogposts:
Ihr immer so: Buhu, wir wollen Queerulant_in finanziell unterstützen, aber wir wissen nicht wie! Wir so: Click this link, buy all the poster, educate all the cis*-people in your life! http://www.black-mosquito.org/index.php/wie-du-trans-personen-unterstutzen-kannst-plakat.html

Die Frage danach, wie cis-Personen Trans*-Personen unterstützen können, stellen sich Verbündete möglicherweise nicht selten. Im deutschsprachigen Raum sind uns nur wenig Informationsmaterialien bekannt, die kurz und bündig Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Um das zu ändern hatten wir bereits für Ausgabe 3 eine ursprünglich englischsprachige Infografik übersetzt und als Poster beigelegt. Die seitdem nochmal überarbeitete Version wird in der kommenden Ausgabe 8 verfügbar sein (und siehe am Ende dieses Blogbeitrags). Wenn ihr möchtet, könnt ihr sie nach Erscheinen ausdrucken, verschenken, irgendwo aufhängen, kritisieren, modifizieren, verbessern.

Wenn euch Din A4 zu klein ist und ihr nicht selbst an der Größe rumbasteln wollt, dann könnt ihr es einfach in A3 oder A2 kaufen. Hier betreten wir Neuland: Zum ersten Mal geben wir etwas heraus, das nicht kostenlos ist.
Huch, wieso?
Es ist uns wichtig, dass an Queerulant_in alle teilhaben können, dass niemensch etwas für das Heft zahlen muss und es allen die möchten zugänglich ist. Das gleiche gilt für Veranstaltungen von uns, wie die Lesetour. Aus diesem Grund ist nicht nur Queerulant_in kostenlos, sondern es muss auch keine_r Porto zahlen. Wenn ihr Queerulant_in unterstützen möchtet, dann könnt ihr das über die Bestellung von „Wie du Trans*-Personen unterstützen kannst“-Plakaten beim linken „Black Mosquito“-Mailorder tun. Der Großteil des Gewinns geht als Soli-Beitrag an Querulant_in, einen kleinen Teil bekommt Black Mosquito für die Lagerkosten.
Eine Win:Win-Situation: Ihr bekommt tolle Poster und helft damit hoffentlich ein paar cis-Personen dabei, sich Trans*-Personen gegenüber vernünftig zu verhalten – und wir können auch in Zukunft Queerulant_in kostenfrei anbieten, selbst wenn unsere unzähligen Förderanträge bei zig Stellen nicht genug für den nächsten Druck zusammenbringen oder wir kaum Unterstützung für unsere Lesetour bekommen.

Wenn ihr nur auf diese Gelegenheit gewartet habt, Queerulant_in zu supporten: Zückt ein internetfähiges Medium eurer Wahl und ab zu http://www.black-mosquito.org/index.php/wie-du-trans-personen-unterstutzen-kannst-plakat.html!

Vielen, vielen Dank schonmal und all the Flausch for you!
(Natürlich auch für alle, für die Spenden gerade nicht möglich sind, wir haben euch trotzdem sowas von lieb! ♥)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aufrufe, Aussenwirkung abgelegt am von .

Interview mit Queerulant_in bei „ganz schön queer“ (Radio Darmstadt)

Am 05.01.2015 waren Anja und Mara von Queerulant_in bei „ganz schön queer“, einem Format bei Radio Darmstadt. In den 3 Blöcken wurden wir über Queerulant_in, Lese-Touren, die kommende Ausgabe und Trans*-Stuff befragt. Das Interview könnt ihr in den Formaten OGG und MP3 jeweils hier runterladen:
Link zum Interview in MP3.
Link zum Interview in OGG.

Queerulant_in-Lese-Tour 2014

Wuhu – ihr habt lange darauf gewartet, doch nun ist es soweit: Die erste Queerulant_in Lese-Tour steht vor der Tür. Im September werden wir an 5 Tagen durch Hessen touren. Ursprünglich geographisch größer geplant, haben wir momentan nicht die finanziellen Möglichkeiten für eine größere Tour. Die Lese-Tour bietet uns jedoch die Möglichkeit zu schauen, wie sich das mit so Lesungen anfühlt und welche Reaktionen von euch kommen.

‚Queer ge_lesen!‘
Queerulant_in-Lesetour

Im April 2012 erschien die erste Ausgabe von Queerulant_in, einer queeren unkommerziellen Zeitschrift. Inzwischen arbeiten wir an der achten Ausgabe, welche voraussichtlich Ende 2014 erscheinen wird.

Hast du dich gefragt, wer eigentlich hinter dem Kollektiv Queerulant_in steckt? Findest du es anstrengend immer alle Texte zu lesen? Würdest du gerne Texte diskutieren oder hast Anregungen?

Mit den Lesungen möchten wir dir Möglichkeit geben, genau diese Dinge zu verändern. Wir wollen ein paar Artikel aus Queerulant_in vorlesen, zum Teil auch durch die Autor_innen selbst, und mit dir in den Dialog treten.

Folgende Daten können wir euch bieten:

* Sa, 13.09.2014 Kassel // Hofhaus der Agathe // 19 Uhr
+ anschließend: Queer-Kneipe
Hofhaus der Agathe // 34127 Kassel

* So, 14.09.2014 Marburg //Rakete im Bettenhaus // 18 Uhr
Rakete im Bettenhaus // Emil-​Mann­kopffs­tr.6 // 35037 Marburg

* Mo, 15.09.2014 Frankfurt (Main) // Edelkiosk // 19 Uhr
EdelKiosk // Rhönstraße 119 // 60385 Frankfurt

* Di, 16.09.2014 Gießen // AK 44 // 21 Uhr
+ vorher vegane Küfa (Küche für alle) ab 20 Uhr (= €2,00)
AK44 // Alter Wetzlarer Weg 44 // 35392 Gießen

* Mi, 17.09.2014 Darmstadt // Oetinger Villa (Saal) // 20 Uhr
+ Ab 19 Uhr Kuchen von Voice of Liberation (vegan)
JuKuZ Oetinger Villa // Kranichsteiner Straße 81 // 64289 Darmstadt

Informationen zu den einzelnen Lesungen (Zeit, Ort, etc.) gibt es auch hier auf unserer Webseite – Falls du vorab Wünsche hast, welche Artikel auf jeden Fall gelesen werden sollen oder ähnliches, melde dich unter:
kontakt / at / queerulantin.de

Informationen zu Barrieren: Barrierefreundlichkeit haben wir dieses Mal leider ziemlich verkackt. Während wir stets versuchen darauf zu schauen, wie wir die Print- und die Onlineversion von Queerulant_in niedrigschwellig und barrierearm machen können, haben wir bei der Tour viel zu spät dran gedacht. Das bedeutet leider, dass die Orte nicht rollstuhlzugänglich sind, keine Induktionsschleifen vorhanden sind, keine Gebärdensprachdolmetschung stattfindet und und und… .
Die Veranstaltung findet hauptsächlich in deutscher, gesprochener Sprache statt. Alle Orte, an denen die Lesungen stattfindet, sind zum Zeitpunkt der Lesungen jeweils rauchfrei. Es gibt keinen Eintritt.

Queerulant_in in „Die Preziöse“

In der aktuellen, dritten Ausgabe von „Die Preziöse“ findet ihr ein Interview, welches Saskia Lux mit Queerulant_in geführt hat. Das Interview ist Teil der Kategorie „Queer durch die Republik“. Ihr findet das Interview auf Seite 24 – 25 der Ausgabe, welche sich um Pornographie dreht. Wir freuen uns und danken für das Interview. 🙂

Mehr zur Ausgabe und zur Bezugsmöglichkeit: http://diepreziöse.de/nummer-3/

Queerulant_in bei „Take_The_Gap“

Am morgigen 16.09.2013 wird ein Interview mit uns zu hören sein, welches diese Woche aufgenommen wurde.
Wir beantworten Mary von „Take_The_Gap“ Fragen zur aktuellen Ausgabe von Queerulant_in, aber auch ganz anderen Dingen. Und wir waren fast gar nicht aufgeregt (Ohje, ein richtige Radiostudio)! 😀

Link zum Format: http://takethegap.blogsport.de/

Gesendet wird „Take_The_Gap“ auf radio x, dem werbefreien Stadtradio in Frankfurt. Zu hören auf FM 91,8 – Kabel 99,85 oder auch im Livestream.

Der Audio-Mitschnitt ist hier erreichbar:
http://takethegap.blogsport.de/2013/09/19/sendungsmitschnitt-vom-16-september-2013/