Archiv der Kategorie: Queerulant_in Ausgabe 9

Queerulant_in Ausgabe 9 (PDFs)

Die beiden PDFs (eins ohne Design, welches screenreaderfreundlich sein sollte / und eins mit dem Design in verminderter Qualität) von Ausgabe 9 stellen wir euch nun hiermit bereit. Wie immer gilt: Sie werden besser angezeigt, wenn ihr die Dateien nicht im Browser öffnet:

Die Version mit Design (jedoch leider mit unvollständiger Möglichkeit im Text zu suchen) erhaltet ihr hier.

Die Version komplett ohne Design (jedoch mit Möglichkeit im Text zu suchen) erhaltet ihr hier. Diese Version sollte screenreaderfreundlich sein.

Schwerpunkte der Ausgabe: „Asexualität, Aromantik, Casual Sex“.
Verschiedene Beiträge zu den Schwerpunkten.

Außer den Schwerpunkten Inhalte der Ausgabe:
– „Pronomen-Runden und Zwangsidentitäten.“
– „Ich bin nicht behindert, ich werde in meiner Geschlechtsidentitätsfindung behindert.“
– „Über Vereinbarungen und Gefühle in polyamoren Zusammenhängen.“
– Comics von bleistiftrebellx und AnnaHeger.
– Ezras fabulöse Advice Kolumne
– Queere Lyrik

und unter anderem mit den Rezensionen zu:
– „Safer Sex. Ein Handbuch“ (Buch von Daniela Stegemann und Andrea Rick)
– „Diskriminierung mal andersrum“ (Buch von Olivia Jones)
– „fiber_feminismus“ (Buch von fiber-Kollektiv)

Ausgabe 9 nun gedruckt

Heute erreichten uns 5.000 Exemplare der neuen Ausgabe von Queerulant_in. Die Ausgabe mit den Schwerpunkten Aromantik, Asexualität und Casual Sex werden wir in den nächsten Tagen an euch schicken.
Neben dem Versand werden wir dann wieder die PDFs der Ausgabe und der screen-reader-freundlichen Version zur Verfügung stellen. Mehr dazu in ein paar Tagen. <3

Fotos von Auslageorten – schickt sie uns alle! :D

In der nächsten Ausgabe von Queerulant_in würden wir gerne eine Seite mit Queerulant_in-Auslageorten einrichten.

Habt ihr Fotos von Orten an denen Queerulant_in ausliegt, und auf denen Queerulant_in auch im Bild sichtbar ist?

Schickt sie uns gerne mit einer kurzen Information, um welche Location/Veranstaltung es sich handelt, wer das Foto gemacht hat und bei wem die Rechte liegen!

Gerne an kontakt / a t // queerulantin.de – Danke! <3

zu sehen ist eine Open-Street-Map-Karte von allen Auslageorten, an denen Queerulant_in momentan ausliegt. Es gibt Auslageorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Die meisten Auslageorte liegen in Deutschland.

2. Aufruf für Texte zu Aromantik und Asexualität

Hallo Schnuffels,

di:er Queerulant_in sucht für die kommende Ausgabe insbesondere noch Beiträge rund um Asexualität und Aromantik. Noch kein Thema wurde von unseren Leser_innen so stark nachgefragt – dankbare Leser_innen und Bildbetrachter_innen sind euch also sicher. Seid ihr vielleicht DEMI oder GREY-A und möchtet darüber sprechen? Vorurteile gegen Aromantische entkräften (oder neue schaffen? ;)). Mit ein paar Photos zeigen, dass ACES tatsächlich allerhöchstens 90% ihrer Zeit mit Boardgames, Dr. Who und Kuchen verbringen, anderslautende Behauptungen bösartige Unterstellungen sind? Den Artikel schreiben, den ihr hättet lesen wollen, als ihr noch nichts oder wenig von A wusstet?

Keine Angst vor Unprofessionalität! Wir freuen uns über eure Themenvorschläge, egal ob das eure erste Veröffentlichung wird, oder die 100ste. Wir drucken nichts ab, ohne gemeinsam noch mal drüber zu schauen. Also schickt uns bitte eure Ideen und wir melden uns c: Bitte schickt uns nicht unabgesprochen fertige Werke, nicht dass wir euch nach der ganzen Arbeit sagen müssen, schon genau zu diesem Aspekt etwas haben. Geld können wir leider wie immer keins bieten, nur Spaß, Ruhm und Belegexemplare. Einsendeschluss ist der 01.03.2016.

Bitte schreibt uns an kontakt@queerulantin.de
Wer uns verschlüsselt kontaktieren möchte, findet unseren PGP-Key unter http://www.queerulantin.de/?page_id=509

Aufruf, Beiträge zur nächsten Queerulant_in (#9) beizusteuern

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr euch noch an den letzten Queerulant_in-Artikel-Aufruf für die kommende Ausgabe erinnern? „Thema: Kein Thema!“ und so? Wir müssen euch was beichten: Das war eine Lüge! Schluchz! Selbstverständlich freuen wir uns weiterhin über Beiträge in jedweder Form, von Bild bis Kochrezept, die einfach Themen behandeln, die euch unter den Nägeln brennen! [Geld gibt’s leider wie immer keins dafür :<.] Gleichzeitig haben wir aber auch zwei Themen gefunden, zu denen wir darüber hinaus liebend gerne Texte im Heft hätten. Und da Themenvorschläge ja mitunter auch inspirieren, doch endlich mal die eigenen Gedanken zu einem Thema zusammenzutragen und anderen mitzuteilen, werden wir sie an dieser Stelle verkünden.

Einfach mal (nicht) ficken!

Asexualität und Aromantik – Ein Thema, das in den queeren Szenen zwar Viele betrifft, aber selten präsent ist. Einige Leser_innen haben uns immer wieder angesprochen, doch mal was dazu zu bringen, wer was dazu malen/schreiben/photographieren/… mag, kann sich also sicher sein, dass sich einige Menschen sehr darüber freuen würden.
So vielfältig wie die Gruppe der asexuellen und aromantischen Menschen ist, so vielfältig sind die Möglichkeiten das Thema anzugehen. Wie immer in Q_in sind auch sehr persönliche Zugänge absolut willkommen. Random-Themenvorschläge, an die sich absolut niemensch halten muss:
„Aromantisch im Alter – Netzwerke statt Partner_in/Familie?“; „Sexparties schön und gut, wo sind die Kuchenparties um andere Queers für Nicht-Sex zu finden?“; „Binge-Watch-würdige Serien für Aces“;…

Casual Sex – Kein großes Beziehungsgeflecht dahinter, nix für die Ewigkeit, schlichtweg Sex. Ob one-night-stands mit vanilla Sex, Friends with Telefonsex-Benefits oder regelmäßige BDSM-Dates unter Fremden: es gibt unzählige Konzepte und viele Themen, die damit in Verbindung stehen. Trotzdem ist casual sex selten Thema in dem, was wir so in der deutschsprachigen queeren Bubble lesen. Was sind eure Erfahrungen damit? Was wolltet ihr zu dem Thema schon immer mal loswerden? Ein paar Vorschläge für die, die sich gerne inspirieren lassen, aber bitte lasst euch davon absolut nicht einschränken: Als trans* Person Sex in Dark Rooms suchen/haben; mit fremden Menschen Bedürfnisse und Grenzen verhandeln inmitten eines lauten Clubs; lesbisches Cruising; „Drei Queers packen aus: Das haben sie immer in ihren Safer-Sex-Täschchen dabei – ein Photo-Guide; „Ich wusste nie, wie ich es ansprechen soll, dass ich gerne einfach mal nur vögeln würde… mittlerweile hoste ich Sex Parties! Mein Erfahrungsbericht“; „Wie gings dir – wie gings mir? Ein Sexdate, zwei erzählen von ihren Gedanken vorher, nachher und dazwischen.“…

Sollte euer Interesse geweckt sein und ihr gerne etwas für die nächste Ausgabe beisteuern wollen:
Schreibt uns einfach eine kurze Mail, damit wir wissen, auf was wir uns einstellen können, wie viele Seiten gebraucht werden usw. Auch wenn ihr noch Fragen haben solltet, könnt ihr euch gerne an uns wenden. Ganz wichtig: Wir brauchen eure Stimmen, Meinungen, Erfahrungen! Na klar könnt ihr euch auch melden, wenn ihr eh regelmäßig schreibt – aber Schreiberfahrung oder künstlerische Veröffentlichungen sind absolut keine Voraussetzung dafür, in Queerulant_in zu erscheinen!
Wir freuen uns auf eure Mails 🙂

kontakt@queerulantin.de
(Einsendefrist für die fertigen Artikel ist der 01.01.2016)