Archiv für den Monat: Februar 2015

7 Neue Auslageorte (Bad Kreuznach, Heppenheim, Graz, Düsseldorf…)

Sehr schön: Wieder gibt es 7 neue Auslageorte, an denen Queerulant_in ab der kommenden Ausgabe ausliegen wird. Wir freuen uns über die ganz neuen Orte Bad Kreuznach und Heppenheim, aber auch über die Orte, in denen es auch schon vorher Auslage-Orte gab: Potsdam, Berlin, Marburg, Düsseldorf und Graz. Ausserdem wurde der Auslageort des AZ Köln auf den aktuellen Stand gebracht, da das AZ Köln umgezogen ist.

Parallel dazu haben wir unsere Auslageorte und die dazugehörige Karte aktualisiert.

Im Detail neu:

Verein Frauenservice Graz
Lendplatz 38
8020 Graz
http://www.frauenservice.at/

LesBiTrans*InterA-Referat
AStA Freie Universität Berlin
Otto-von-Simson-Str. 23
14195 Berlin
https://www.astafu.de/lesben

LesBi-Referat des AStAs der Heinrich-Heine-Universität
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
http://asta.uni-duesseldorf.de/referate/lesbi-referat/

Jugendzentrum K2
Karlstraße 2
64646 Heppenheim (Bergstraße)

Spartacus e.V.
Friedrich-Engels-Straße 22
14473 Potsdam
http://www.spartacus-potsdam.de/

AJK Bad Kreuznach
Kulturzentrum Planigerstraße 29
55543 Bad Kreuznach
http://ajk.blogsport.de/

Cafe am Grün
Am Grün 28
35037 Marburg

Wie du Trans*-Personen unterstützen kannst! (Plakat)

Kurzfassung dieses Blogposts:
Ihr immer so: Buhu, wir wollen Queerulant_in finanziell unterstützen, aber wir wissen nicht wie! Wir so: Click this link, buy all the poster, educate all the cis*-people in your life! http://www.black-mosquito.org/index.php/wie-du-trans-personen-unterstutzen-kannst-plakat.html

Die Frage danach, wie cis-Personen Trans*-Personen unterstützen können, stellen sich Verbündete möglicherweise nicht selten. Im deutschsprachigen Raum sind uns nur wenig Informationsmaterialien bekannt, die kurz und bündig Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Um das zu ändern hatten wir bereits für Ausgabe 3 eine ursprünglich englischsprachige Infografik übersetzt und als Poster beigelegt. Die seitdem nochmal überarbeitete Version wird in der kommenden Ausgabe 8 verfügbar sein (und siehe am Ende dieses Blogbeitrags). Wenn ihr möchtet, könnt ihr sie nach Erscheinen ausdrucken, verschenken, irgendwo aufhängen, kritisieren, modifizieren, verbessern.

Wenn euch Din A4 zu klein ist und ihr nicht selbst an der Größe rumbasteln wollt, dann könnt ihr es einfach in A3 oder A2 kaufen. Hier betreten wir Neuland: Zum ersten Mal geben wir etwas heraus, das nicht kostenlos ist.
Huch, wieso?
Es ist uns wichtig, dass an Queerulant_in alle teilhaben können, dass niemensch etwas für das Heft zahlen muss und es allen die möchten zugänglich ist. Das gleiche gilt für Veranstaltungen von uns, wie die Lesetour. Aus diesem Grund ist nicht nur Queerulant_in kostenlos, sondern es muss auch keine_r Porto zahlen. Wenn ihr Queerulant_in unterstützen möchtet, dann könnt ihr das über die Bestellung von „Wie du Trans*-Personen unterstützen kannst“-Plakaten beim linken „Black Mosquito“-Mailorder tun. Der Großteil des Gewinns geht als Soli-Beitrag an Querulant_in, einen kleinen Teil bekommt Black Mosquito für die Lagerkosten.
Eine Win:Win-Situation: Ihr bekommt tolle Poster und helft damit hoffentlich ein paar cis-Personen dabei, sich Trans*-Personen gegenüber vernünftig zu verhalten – und wir können auch in Zukunft Queerulant_in kostenfrei anbieten, selbst wenn unsere unzähligen Förderanträge bei zig Stellen nicht genug für den nächsten Druck zusammenbringen oder wir kaum Unterstützung für unsere Lesetour bekommen.

Wenn ihr nur auf diese Gelegenheit gewartet habt, Queerulant_in zu supporten: Zückt ein internetfähiges Medium eurer Wahl und ab zu http://www.black-mosquito.org/index.php/wie-du-trans-personen-unterstutzen-kannst-plakat.html!

Vielen, vielen Dank schonmal und all the Flausch for you!
(Natürlich auch für alle, für die Spenden gerade nicht möglich sind, wir haben euch trotzdem sowas von lieb! ♥)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Aufrufe, Aussenwirkung abgelegt am von .