Archiv für den Monat: Juli 2014

Queerulant_in-Lese-Tour 2014

Wuhu – ihr habt lange darauf gewartet, doch nun ist es soweit: Die erste Queerulant_in Lese-Tour steht vor der Tür. Im September werden wir an 5 Tagen durch Hessen touren. Ursprünglich geographisch größer geplant, haben wir momentan nicht die finanziellen Möglichkeiten für eine größere Tour. Die Lese-Tour bietet uns jedoch die Möglichkeit zu schauen, wie sich das mit so Lesungen anfühlt und welche Reaktionen von euch kommen.

‘Queer ge_lesen!’
Queerulant_in-Lesetour

Im April 2012 erschien die erste Ausgabe von Queerulant_in, einer queeren unkommerziellen Zeitschrift. Inzwischen arbeiten wir an der achten Ausgabe, welche voraussichtlich Ende 2014 erscheinen wird.

Hast du dich gefragt, wer eigentlich hinter dem Kollektiv Queerulant_in steckt? Findest du es anstrengend immer alle Texte zu lesen? Würdest du gerne Texte diskutieren oder hast Anregungen?

Mit den Lesungen möchten wir dir Möglichkeit geben, genau diese Dinge zu verändern. Wir wollen ein paar Artikel aus Queerulant_in vorlesen, zum Teil auch durch die Autor_innen selbst, und mit dir in den Dialog treten.

Folgende Daten können wir euch bieten:

* Sa, 13.09.2014 Kassel // Hofhaus der Agathe // 19 Uhr
+ anschließend: Queer-Kneipe
Hofhaus der Agathe // 34127 Kassel

* So, 14.09.2014 Marburg //Rakete im Bettenhaus // 18 Uhr
Rakete im Bettenhaus // Emil-​Mann­kopffs­tr.6 // 35037 Marburg

* Mo, 15.09.2014 Frankfurt (Main) // Edelkiosk // 19 Uhr
EdelKiosk // Rhönstraße 119 // 60385 Frankfurt

* Di, 16.09.2014 Gießen // AK 44 // 21 Uhr
+ vorher vegane Küfa (Küche für alle) ab 20 Uhr (= €2,00)
AK44 // Alter Wetzlarer Weg 44 // 35392 Gießen

* Mi, 17.09.2014 Darmstadt // Oetinger Villa (Saal) // 20 Uhr
+ Ab 19 Uhr Kuchen von Voice of Liberation (vegan)
JuKuZ Oetinger Villa // Kranichsteiner Straße 81 // 64289 Darmstadt

Informationen zu den einzelnen Lesungen (Zeit, Ort, etc.) gibt es auch hier auf unserer Webseite – Falls du vorab Wünsche hast, welche Artikel auf jeden Fall gelesen werden sollen oder ähnliches, melde dich unter:
kontakt / at / queerulantin.de

Informationen zu Barrieren: Barrierefreundlichkeit haben wir dieses Mal leider ziemlich verkackt. Während wir stets versuchen darauf zu schauen, wie wir die Print- und die Onlineversion von Queerulant_in niedrigschwellig und barrierearm machen können, haben wir bei der Tour viel zu spät dran gedacht. Das bedeutet leider, dass die Orte nicht rollstuhlzugänglich sind, keine Induktionsschleifen vorhanden sind, keine Gebärdensprachdolmetschung stattfindet und und und… .
Die Veranstaltung findet hauptsächlich in deutscher, gesprochener Sprache statt. Alle Orte, an denen die Lesungen stattfindet, sind zum Zeitpunkt der Lesungen jeweils rauchfrei. Es gibt keinen Eintritt.

Queerulant_in Ausgabe 7 (PDFs)

Gestern gingen ca. 600kg Queerulant_innen auf den Postweg zu euch. Wir haben vor Kurzem besprochen, dass wir die Veröffentlichung der PDFs und der Printausgabe zeitgleich haben möchten. Da also heute die ersten Leute schon ihr druckfrisches Exemplar in den Händen halten werden, erhaltet ihr hier auch die PDFs der Ausgabe 7 “Nicht_Beziehungen und Beziehungen”:

Die Version mit Design (jedoch leider mit unvollständiger Möglichkeit im Text zu suchen) erhaltet ihr hier.

Die Version komplett ohne Design (jedoch mit Möglichkeit im Text zu suchen) erhaltet ihr hier. Diese Version sollte screenreaderfreundlich sein.

100% zeitgleich wird vermutlich keine Person Queerulant_in erhalten. Bei den Menschen, bei denen Queerulant_in heute noch nicht ankommt, wird Q_in im Laufe der nächsten Tage ankommen.

Queerulant_in auf dem transuniversalen CSD in Frankfurt am Main (19.07.2014)

Die 7. Ausgabe von Queerulant_in wird druckfrisch beim Transuniversalen CSD in Frankfurt am Main ausliegen. Der transuniversale CSD findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Parallel zum “mainstream”-CSD am 19.07.2014 finden ab 11 Uhr im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld Workshops, Lounge und Party statt. “Der transuniversale CSD ist ein queer-feministischer Ort für alle Deplatzierten. Ein selbst organisierter Freiraum, der zum Nachdenken und Träumen, zum Diskutieren und Tanzen einlädt.”

Für die Veranstaltungen selbst wird noch nach Workshops und Leuten gesucht, die Lust haben mitzuhelfen:
“In unserem Freiraum soll gemeinsam gedacht, geträumt und diskutiert werden und dazu brauchen wir eure Workshop-Ideen.” -> http://transuniversal.tumblr.com/aufruf-workshops

Auch beim “mainstream”-CSD wird Queerulant_in ausliegen: Hier beim gemeinsamen Stand der AIDS-Hilfe Hessen e.V. und dem Netzwerk QueerNet Hessen.