Archiv der Kategorie: Aufrufe

Queerulant_in unterstützen mir der Social Suchmaschine benefind (spuchen = spenden + suchen)

Hallo liebe*r Queerulant_in-Leser*in,

aktuell arbeiten wir ganz bienchenfleißig an Ausgabe Nr. 10 von Queerulant_in, die im Frühjahr 2018 u.a. zu dem Schwerpunktthema „Queer und Gefangenschaft“ erscheinen soll.

Um Queerulant_in zu finanzieren sind wir immer wieder auf Spenden von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen angewiesen. Dabei geht es beispielweise um Druckkosten, aber auch ganz kleine Beträge, wie Porto. Bei den vorherigen Ausgaben bekamen wir bereits viele kleinere und größere Spenden von Euch, manche haben sogar Daueraufträge eingerichtet. An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön für Eure tolle Unterstützung!

Neben den bisherigen Möglichkeiten über unser Konto oder dem Crowfunding auf leetchi.com, gibt es nun auch die Möglichkeit Queerulant_in über die Suchmaschine benefind zu unterstützen.

Wie funktioniert´s?

1. Über die Organisationen-Suche unter https://www.benefind.de/charity.php?q=queerulant_in+e.v könnt ihr Queerulant_in eingeben und auswählen.

2. Die Auswahl wird verschlüsselt in einem Cookie auf eurem Computer gespeichert bis die Auswahl geändert oder gelöscht, oder das Cookie entfernt wird.

3. Bei jeder zweiten Suchanfrage über benefind wird Queerulant_in nun 1 Cent gutgeschrieben.

Eine Suchanfrage zählt dann, sobald auf ein Suchergebnis geklickt wurde. Mehr dazu gibt es auch unter den Nutzungsbedingungen der Suchmaschine hier.
Damit könnt Ihr nun ganz einfach Queerulant_in mit Euren Recherchen in diesem Internetz unterstützen!
Lieben Gruß,
Dein Queerulant_in-Team

Spendenaufruf!

Hallo liebe*r Queerulant_in-Leser*in,

bereits im Sommer 2016 haben wir Euch um finanzielle Unterstützung zur Herausgabe von Queerulant_in gebeten. Daraufhin bekamen wir viele kleinere und größere Spenden von Euch, manche haben sogar Daueraufträge eingerichtet. An dieser Stelle möchten wir uns ganz doll für diese Unterstützung bedanken! Wir hatten selbst nicht damit gerechnet auf eine so große Unterstützung zu stoßen.

Aktuell arbeiten wir in flitze Geschwindigkeit an der Herausgabe der kommenden Ausgabe von Queerulant_in. Die Ausgabe 10 soll im Frühjahr 2018 u.a. zu dem Schwerpunktthema „Queer und Gefangenschaft“ erscheinen.

Wie immer, haben wir Schwierigkeiten Queerulant_in zu finanzieren. Uns ist es wichtig Queerulant_in kostenfrei zu erhalten, damit der Zugang nicht vom Geld abhängt. Gleichzeitig sind wir jedoch immer wieder auf Spenden von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen angewiesen. Nicht nur große Beträge sind hilfreich, um Queerulant_in zu finanzieren. Auch kleine Beträge, wie bspw. die Übernahme der Portokosten, sind schon hilfreich und erleichtern uns die Herausgabe einer neuen Ausgabe. Falls du bspw. die Portokosten selbst übernehmen kannst und möchtest, oder Teil einer Gruppe / Institution bist, die Gelder hat und uns mit den Druck- und Versandkosten unterstützen magt, melde dich bitte per Nachricht bei Facebook oder E-Mail an kontakt@queerulantin.de

Queerulant_in ist seit Kurzem Übrigens auch ein eingetragener gemeinnütziger Verein, sodass uns nun ein eigenes Konto zur Verfügung steht, welches Ihr für Spenden nutzen könnt. Falls Ihr eine Spendenquittung haben wollt, schickt uns doch bitte noch eine E-Mail mit eurer Meldeadresse und den Vor- und Zunamen, die in eurem Pass stehen.

Empfänger*in: Queerulant_in
Sparkasse Göttingen
BIC: NOLADE21GOE
IBAN: DE46 2605 0001 0056 0659 31
Verwendungszweck: „Spende Queerulant in“

Ausserdem gibts jetzt auch ein Crowdfunding auf leetch.com: https://www.leetchi.com/c/projekt-von-queerulant-in-e-v

Lieben Gruß,
Dein Queerulant_in-Team

Queerulant_in goes Queeres Verlegen … again!

Auch dieses Jahr werden wir wieder mit einem etwas kleineren Stand bei der Berliner Buchmesse Queeres Verlegen #3 sein! Am Samstag, den 18. November (11-21 Uhr) findet Queeres Verlegen im Südblock, Admiralstr. 1-2, 10999 Berlin, statt. Falls ihr uns also kennenlernen wollt, ein wenig Merch abstauben, in Queerulant_in blättern, Fragen oder Anregungen habt… dort habt ihr die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Queeres Verlegen ist eine “feministische Buchmesse queerer Verlage und Akteur_innen – zum Lesen, Zuhören, Diskutieren und Netzwerken”

Auszug aus der Facebook-Veranstaltung:
“Die Veranstaltung bietet publizierenden und lesenden Menschen Raum für Vernetzung und inhaltlichen Austausch über politische, inhaltliche und alltagspraktische Themen des queeren Publizierens.
Unabhängige, queer-feministische Verlage und Publizierende präsentieren ihre Arbeit in Berlin – darunter Projekte aus Südafrika, der Türkei, Österreich und Deutschland:

an_schläge, Atelier 9 ¾, b_books, Brav_a, edition assemblage, fiber, international woman’s space berlin, KAOS GL, Krug & Schadenberg, MaThoko’s Books, Männerschwarm, Queerulant_in, Queer Trash Distro, Querverlag, SchwarzRund, The Irksome Institute, TriQ, w_orten & meer, Zaglossus Verlag u.a.

Das umfangreiche Programm für Kinder und Erwachsene findet ihr auf unserer website
http://www.queeres-verlegen.org/programm/

Wir sind auf jedenfall wieder sehr gespannt und freuen uns auf euch!

http://www.queeres-verlegen.org/

Schwerpunkt-Thema: Trans* Aktivismus! (Call)

Schwerpunkt-Thema: Trans* Aktivismus!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, arbeiten wir schon seit einigen Wochen an der kommenden 10. Ausgabe von Queerulant_in! Zu unserem ersten Schwerpunktthema „Queer und Gefangenschaft“ kommt jetzt noch ein weiteres dazu:

Unser zweiter Schwerpunkt für die kommende Ausgabe von Queerulant_in ist das Thema Trans*Aktivismus. Wir wollen von euch wissen, welche Formen des Aktivismus ihr wählt im Kampf gegen das Cis-tem, im Streben um eine Welt, in der trans* Leute nicht in Schablonen gezwängt und als ‘falsch’ abgestempelt werden. Zeichnen, Podcasts machen, im Bett liegen bleiben, Twittern, mit Freund_innen quatschen, Aufklärungsarbeit, Kuchen backen, und und und… Aktivismus ist so viel mehr als auf Demos gehen!
Schickt uns eure Texte, Comics, Rezepte, Fotocollagen oder was ihr wollt 🙂

Bei Interesse, schreibt uns einfach eine kurze E-Mail, damit wir wissen, auf was wir uns einstellen können und, wie viele Seiten gebraucht werden. Wenn ihr noch Fragen haben solltet, unterstützen wir gerne mit Antworten und unserer Handreichung zur Artikel-Erstellung. Wir brauchen eure Stimmen, Meinungen, Erfahrungen! Dabei sind bereits erfolgte Veröffentlichungen oder Schreib-Erfahrung absolut keine Voraussetzung dafür, in Queerulant_in zu erscheinen!
Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, uns via E-Mail zu kontaktieren, könnt ihr uns auch auf postalischem Wege erreichen. Unsere Kontaktdaten findet ihr weiter unten. Wir freuen uns auf eure Nachrichten 🙂 Die Deadline für fertige Beiträge ist 15.08.2017.

E-Mail: kontakt @ queerulantin .de
Post-Adresse: Queerulant_in, Postfach 11 01 60, 35346 Gießen

Queerulant_in goes Queere Buchmesse #2

Wir werden übrigens mit einem Stand bei der Berliner Buchmesse Queeres Verlegen #2 am Samstag, den 26. November sein! Falls ihr uns also kennenlernen wollt, ein wenig Merch abstauben, in Queerulant_in blättern, Fragen oder Anregungen habt… dort habt ihr die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Queeres Verlegen ist eine “feministische Buchmesse queerer Verlage und Akteur_innen – zum Lesen, Zuhören, Diskutieren und Netzwerken”

Weitere Informationen bekommt ihr mit der Zeit noch .

Wir sind auf jedenfall schon gespannt!

http://www.queeres-verlegen.org/

Das Stealth-Abo / deine neue Adresse / Spenden

Hallo liebe*r Queerulant_in-Leser*in,

es kommt häufiger vor, so auch bei der Verschickung der letzten Ausgabe, dass unsere Briefe/Pakete wieder zurückkommen, weil Abonennt*innen bspw. verzogen sind. Dies ist für uns mehr Aufwand, sowohl finanziell als auch in der Bearbeitung. Daher wollen wir dich zum einen ganz allgemein bitten, uns bei einem Umzug o.ä., deine neue Postadresse mitzuteilen.

Zudem gibt es ab jetzt auch die Möglichkeit, ein sogenanntes Stealth-Abo zu beziehen. Bei diesem wird als Absender*in unserer Sendung nicht Queerulant_in angegeben, sodass deine Mitbewohnis, Postbot*innen, Nachbar*innen, Elternteile oder wer sonst so es vielleicht nicht mitkriegen soll, nicht gleich wissen, dass du Queerulant_in beziehst. Falls du diese Option nutzen möchtest, gib uns doch auch bitte Bescheid.

Und zu guter Letzt, noch eine weitere kleine Bitte von uns: Wie immer, haben wir Schwierigkeiten Queerulant_in zu finanzieren. Uns ist es wichtig, dass Queerulant_in kostenfrei zu erhalten ist, damit der Zugang nicht vom Geld abhängt. Gleichzeitig sind wir jedoch immer wieder auf Spenden von Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen angewiesen. Nicht nur große Beträge sind hilfreich, um Queerulant_in zu finanzieren. Auch kleine Beträge, wie bspw. die Übernahme der Portokosten, sind schon hilfreich und erleichtern uns die Herausgabe einer neuen Ausgabe. Falls du bspw. die Portokosten selbst übernehmen kannst und möchtest, oder Teil einer Gruppe / Institution bist, die Gelder hat und uns mit den Druck- und Versandkosten unterstützen magst, melde dich bitte per Nachricht bei Facebook oder Mail an die Adresse unter Kontakt

Für Spenden an Queerulant_in steht das folgende Konto zur Verfügung:
Für einfache Spenden an Queerulant_in steht das folgende Konto zur Verfügung:
Empfänger*in: Queerulant_in
Sparkasse Göttingen
BIC: NOLADE21GOE
IBAN: DE46 2605 0001 0056 0659 31
Verwendungszweck: „Spende Queerulant in“

Falls ihr eine Spendenquittung benötigt, schreibt uns auch hierfür gerne eine Mail!

Lieben Gruß,
Dein Queerulant_in-Team

Fotos von Auslageorten – schickt sie uns alle! :D

In der nächsten Ausgabe von Queerulant_in würden wir gerne eine Seite mit Queerulant_in-Auslageorten einrichten.

Habt ihr Fotos von Orten an denen Queerulant_in ausliegt, und auf denen Queerulant_in auch im Bild sichtbar ist?

Schickt sie uns gerne mit einer kurzen Information, um welche Location/Veranstaltung es sich handelt, wer das Foto gemacht hat und bei wem die Rechte liegen!

Gerne an kontakt / a t // queerulantin.de – Danke! <3

zu sehen ist eine Open-Street-Map-Karte von allen Auslageorten, an denen Queerulant_in momentan ausliegt. Es gibt Auslageorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. Die meisten Auslageorte liegen in Deutschland.

Queerulant_in Aufruf für Beiträge zu Ausgabe 10 “Queer und Gefangenschaft”

Aufruf, Beiträge zur nächsten Queerulant_in (#10) beizusteuern

Hallo ihr Lieben,
Auch für die 10. Ausgabe haben wir uns wieder dazu entschieden einen
Schwerpunkt zu setzen. Wie immer wollen wir weniger beachtete, aber
gerade deshalb wichtige Gruppen und Erfahrungen, innerhalb der queeren
Community zur Sprache verhelfen: Herausgesucht haben wir uns diesmal das
Thema “Queer und Gefangenschaft”.
Wir freuen uns über Beiträge jedweder Form (Bilder, Comics,
Erfahrungsberichte, Rezensionen, Gedichte, Kochrezepte, etc.). Die Texte
können sich nur auf den Schwerpunkt beziehen oder auch darüber
hinausgehen und andere Themen behandeln, die euch unter den Nägeln
brennen. Leider gibt es wie immer kein Geld dafür.

Und um euch eine Vorstellung von unserem Schwerpunkt zu geben, folgend
ein paar Anregungen, an welche Inhalte wir gedacht haben: “Queer und
Gefangenschaft” – Oft landen queere Menschen in (staatlichen, manchmal
auch privaten) Institutionen zur “Verwahrung”. Weshalb und wie kam es
dazu? Was für Probleme ergeben sich für Menschen mit von der Norm
abweichender Identität und sexuellem Begehren? Welche Möglichkeiten der
Selbstentfaltung bleiben? Wie unterscheiden sich Totale Institutionen
(Knast, Psychatrie, …) vom Rest unserer (Lebens-)Welt? Welche Formen
von “Gefangenenschaft” gibt es?

Bei Interesse, schreibt uns einfach eine kurze E-Mail, damit wir wissen,
auf was wir uns einstellen können und, wie viele Seiten gebraucht
werden. Wenn ihr noch Fragen haben solltet, unterstützen wir gerne mit
Antworten und unserer Handreichung zur Artikelerstellung. Wir brauchen
eure Stimmen, Meinungen, Erfahrungen! Dabei sind bereits erfolgte
Veröffentlichungen oder Schreiberfahrung absolut keine Voraussetzung
dafür, in Queerulant_in zu erscheinen!
Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, uns via E-Mail zu kontaktieren,
könnt ihr uns auch auf postalischem Wege erreichen. Unsere Kontaktdaten
findet ihr weiter unten. Wir freuen uns auf eure Nachrichten Die
Deadline für fertige Beiträge ist zurzeit der 01.02.2017 (aktualisiert).

E-Mail: kontakt / a t // queerulantin.de
Post-Adresse: Queerulant_in, Postfach 11 01 60, 35346 Gießen

Trans*-Unterstützungs-Plakat nun reduziert!

Unsere “Wie du Trans*-Personen unterstützen kannst”-Plakate gibt es nach wie vor:
Mittlerweile jeweils 1 Euro günstiger:
DinA3 gibts jetzt für 1,50 Euro, und das in
DinA2 gibts jetzt für 1,90 Euro.

Die Plakate sind das einzige Produkt, für das wir Geld nehmen. Ansonsten ist die Zeitschrift, der Versand, die Vertonung, die Übersetzung und alles andere für euch kostenlos. Falls ihr also ein wenig Geld dafür übrig habt; freuen wir uns über den Kauf einiger Plakate! 🙂

Zu kaufen gibts die im “Black Mosquito”-Shop:
Link zum Shop